Veränderungsprozess im Bildungsbereich

Die Situation.

Ein öffentlicher Bildungsträger stellt seine Einrichtungen neu auf. Eine Restrukturierung bringt Neubau, Umbau und eine neue Zuordnung und Zusammensetzung der verschiedenen Mitarbeiter und Abteilungen mit sich. In der Mitarbeiterschaft herrscht Unruhe und Unsicherheit, die Führungskräfte sind durch den Veränderungsprozess stark gefordert.

Der Auftrag.

Die Betroffenen beteiligen und den Veränderungsprozess zielführend und wirksam gestalten. Mit dem Ziel, den Abschied vom Bisherigen gut zu begleiten und einen echten Neubeginn zu ermöglichen. Dabei Ängste und Sorgen, aber auch Ideen und Anregungen aufgreifen. Den Menschen die Möglichkeit geben, sich mit der zukünftigen Organisation auseinanderzusetzen, einander kennenzulernen und zusammenzuwachsen.

Der Erfolg.

Ein Steuerungskreis, ein Projektteam und verschiedene Arbeitsgruppen wurden etabliert. Sorgen und Fragen der Mitarbeiterschaft wurden aufgegriffen, Vorschläge erarbeitet und an die oberste Führungsebene adressiert. Die Empfehlungen und Rückmeldungen wurden aufgegriffen, Themen wurden geklärt, die Kommunikation wurde transparenter und direkter, was eine prägende Erfahrung für alle Beteiligten war. Trotz vieler offener Punkte und Baustellen wurde eine gute Basis für den Neubeginn geschaffen.

"Vielen Dank für Ihre erfrischende, aufbauende und kompetente Unterstützung bei unserem großen Veränderungsprozess. Sie haben zukunftsweisende Ideen aus uns herausgelockt und immer wieder darauf geachtet, dass die Umsetzung und die Kommunikation nicht zu kurz kommen. Wir haben eine wertvolle und tragfähige Basis für die Zukunft geschaffen. (Mitarbeiter Projektteam)"